Für die Altersvorsorge ist es wichtig, ob sie Arbeitnehmer oder Selbständiger sind

Wenn Sie sich schon einmal mit Ihrem Lebensabend auseinandergesetzt haben, werden Sie vielleicht festgestellt haben, dass die staatliche Rente nicht ausreichen wird, um im Alter entsprechend leben zu können. Vielen Menschen droht schon jetzt die Altersarmut.

Damit Ihnen das nicht passiert, sollten Sie am besten bereits jetzt mit einer privaten Altersvorsorge die richtige Maßnahme für ein entspanntes Leben im Alter setzen.

Bei der Wahl der passenden Altersvorsorge ist es ausschlaggebend, welcher Personengruppe Sie angehören.

Die optimale Altersvorsorge für Arbeitnehmer

Als Arbeitnehmer sind sie in der Rentenversicherung pflichtversichert und erwerben dadurch einen Anspruch auf eine staatliche Rente. Die Höhe der Rente ist allerdings nicht nur von Ihren Beitragsleistungen abhängig, sondern auch davon, wieviele Menschen in Zukunft in dieses Rentensystem einzahlen werden. Nach aktuellen Prognosen wird die Rente deutlich niedriger ausfallen als früher. Arbeitnehmer sollten daher am besten privat vorsorgen, entweder mit einer betrieblichen Altersvorsorge oder mit einer Riester Rente, die besonders für Familien sehr attraktiv ist.

Die Altersvorsorge für Selbständige

Für die meisten Selbständigen gibt es keine Rentenversicherungspflicht, das heißt dass sie frei entscheiden können, ob sie Beträge in dei gesetzliche Rentenversicherung entrichten oder nicht. Wenn sie sich dafür entscheiden, müssen sie dies in voller Höhe tun, wea zu einer enormen finanziellen Belastung führen kann. Selbständigen wird daher oft eine private Altersovorsorge in Form der Rürup-Rente abzuschließen, bei der sie den Großteil der Einzahlungen steuerlich absetzen können. Auch Aktien, Fonds und Immobilien bieten gute Anlagemöglichkeiten.

Die Altersvorsorge für Freiberufler

Von den Freiberuflern zahlen nur wenige in die gesetzliche Rentenversicherung ein, daher ist es für Freiberufler besonders wichtig, sich privat abzusichern. Auch hier ist die Rürup-Rente eine gute Variante für die private Altersvorsorge. Die Beitragssumme, die im Steuerausgleich geltend gemacht werden kann, steigt bis zum Jahr 2025 auf 100 Prozent. Dadurch können Freiberufler Steuern sparen und gleichzeitig viel Geld fürs Alter zurücklegen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *