Die fondsgebundene Rentenversicherung

Eine Möglichkeit zur privaten Altersversorge ist die fondsgebundene Rentenversicherung. Anstatt in einzelne Staatsanleihen oder Aktien zu investieren, sichert man sich durch eine fondsgebundene Rentenversicherung meist höhere Renditechancen, weil die Versicherungsgesellschaft in verschiedene Fonds investiert, die sich aus Rohstoffen, Aktien, Bundeswertpapieren sowie anderen Anlagen zusammensetzen. Natürlich sind Aktien und Fonds immer mit einem gewissen Risiko verbunden, das nicht außer Acht gelassen werden sollte.

Die fondsgebundene Rentenversicherung spricht vor allem Sparer bis zu einem Alter von rund 45 Jahren an, denn durch die relativ lange Laufzeit können Kursschwankungen besser ausgeglichen werden, was sich wiederum in guten Renditechancen niederschlägt.

Nicht alle fondsgebundenen Rentenversicherungen sind hoch riskant, denn Sie selbst können entscheiden, wie sicher oder risikoreich eine Fondsrente ist, indem sie sich für die jeweiligen Fonds entscheiden. Wer eine sichere Anlagestrategie verfolgen will, sollte in erster Linie in Rentenfonds investieren, wer vordergründig auf Rendite setzt, sollte in viele Aktienfonds investieren.

Derzeit erzielen die klassischen Rentenversicherungen mit dem Garantiezins keine große Rendite. Nachdem in einer fondsgebundenen Rentenversicherung in ertragreiche Investmentfonds investiert wird, ist die mögliche Rendite deutlich höher. Bei Indizes wie dem DAX liegen die Erträge bei langen Laufzeiten meistens höher als bei einem Garantiezinssatz.

Selbst als Riester- oder Rürup-Rente werden fondsgebundene Rentenversicherungen angeboten. Wer also einen guten Vertrag abschließt, kann neben den Renditen auch noch von Steuervorteilen und Förderungen in Form von Zulagen profitieren.

Bei einer Fondsrente können Sie bereits beim Abschluss des Vertrags mitentscheiden, in welche Fonds Sie mit Ihrem Kapital investieren wollen, so entspricht die Fondsrente voll ihrer persönlichen Neigung zum Risiko.

Wer sich bei der Auswahl geeigneter Fonds und eines passenden Tarifs beraten lässt, bekommt von einem Experten ein persönliches Risikoprofil, das sich aus der Lebenssituation und aus den Wünschen für das Alter zusammensetzt. Anhand dieses Risikoprofils können Sie erkennen, welche Anlagestrategie am besten für Sie geeignet ist und welche nicht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *